immer die gleiche reihe kleiner bilder

Kampfkunst als Lebensweg

Die Autoren

Rainer Jättkowski
7. Dan Kendo Kyoshi, 5. Dan Iaido. Präsident des Deutschen Kendobundes (DKenB). Nimmt seit 1976 an Europa- und Weltmeisterschaften als Wettkämpfer oder Kampfrichter teil. Lebt und lehrt in Berlin.
http://www.dkenb.de

Dr. Andreas Bernhard Niehaus
2. Dan Seiryûkai Aikijûjutsu, 1. Dan Shôtôkan Karate, studierte Japanologie an der Universität Köln, promovierte dort über die Sportphilosophie Kanô Jigorôs. Publikationen unter anderem:
• Leben und Werk Kanô Jigorôs (1860-1938). Ein Forschungsbeitrag zur Leibeserziehung und zum Sport in Japan, ERGON 2003.
• Licht der Welt - Die geistigen Quellen des Aikidô. In: OAG Notizen 1/2000. S. 6-24.
• Rezension zu Bittmann, Heiko: Karatedô. Der Weg der leeren Hand. In: NOAG 167-170, 2000-2001. S. 424-439 [ zu lesen hier ]

Fritz Nöpel

Fritz Nöpel
8. Dan Goju-Ryu. Der "Vater des Goju Ryu in Deutschland" lebte 13 Jahre lang in Japan und brachte Goju-Ryu mit nach Deutschland. Mitbegründer des Deutschen Karateverbandes. Lebt und lehrt in Kamen.
http://www.yuishinkan.com

Lothar Ratschke
6. Dan Shotokan-Ryu Kase Ha, 5. Dan Shotokan im DKV, 1. Dan Okinawan Kobudo, 1. Dan Kukishin-Ryu, 1. Dan Ju-Jutsu. Langjähriger Schüler von Shihan Kase und Gründer der Okinawan Kempo Interessensgemeinschaft, deren Ziel es ist die traditionellen Kampfkünste zu bewahren.
http://www.hatamoto.de

Thomas Schmidt-Herzog
3. Toan Kwoon Do (Shaolin-Kempo), Lehrer für Zenryu Kempo und Eskrima. Regelmäßige Fortbildungsreisen nach China und Taiwan zu akademischen Studien und um die Kenntnisse in verschiedenen Kampfkünsten zu erweitern. Er studiert Sinologie an der Universität Heidelberg und schreibt seine Doktorarbeit über chinesische Kampfkünste. In seiner Magisterarbeit verglich er heutige Kampfkunstpraxis in China mit ihrer Darstellung in den Romanen des Hongkonger Autoren Jin Yong:
• Fakt und Fiktion in der chinesischen Kampfkunst, Universität Heidelberg, 2003. [hier als PDF]
http://www.kempokan.de
thomasschmidtherzog@yahoo.de

Gerhard Walter

Song Chuanyu
Taijiquan Wu-Stil, Schülerin und Linienhalterin von Meister Ma Yueliang. Sie lehrt Taijiquan, Qi Gong und die Heilmassage Tuina. Frau Song war Professorin für Philosophie an der Tongji-Universität in Shanghai und studierte dort traditionelle chinesische Medizin. 1996 zog sie zu ihrer Tochter nach Mannheim, sie ist Gastdozentin an der Universität Heidelberg.

Gerhard Walter
7. Dan Aikidô, lehrt Aikido-Zen in seinem Dojo in Berlin-Kreuzberg. War höchster Schüler K. Asais in Deutschland und Meisterschüler bei M. Noro in Paris. Seit 1975 lebt er jährlich für einige Monate als Laienmönch in einem japanischen Zen-Kloster.
http://www.aikido-zen.de

Die Herausgeber

Florian Markowetz
2. Dan Shôtôkan Karatedô, studierte Philosophie und Mathematik, promoviert in Bioinformatik am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin.
florian.markowetz@kampfkunst-als-lebensweg.de

Uschi Schlosser-Nathusius
3. Kyu Shôtôkan Karatedô, Fernseh-Journalistin und Publizistin, Trainerin für Selbstverteidigung und Selbstbehauptung (DKV). Sie lebt in Bensheim.
uschi.schlosser@kampfkunst-als-lebensweg.de